02.06.2011

Workzone Stromerzeuger im Test – Erhältlich bei Hofer um 229 Euro

Sie brauchen mobile Energie und wollen den Strom selbst erzeugen? Sie haben vielleicht eine Wochenendhütte, ein kleines Fest oder keinen Stromanschluss? Dann ist der Stromerzeuger von Workzone genau richtig. Dieser liefert eine Dauerleistung von 2600 Watt – damit lässt sich schon so einiges anfangen. Ein Computer oder Fernseher verbraucht zum Beispiel 300-500W, ein Radio 20W usw.

 

Technische Daten:
kraftvoller 4-Takt-Antriebsmotor
großer 15-l-Tank für anhaltenden Dauerbetrieb
Ölmangelsicherung zum Schutz des Motors
Überlastschalter für Gerätesicherheit
praktischer Voltmeter
beidseitig gelagerte Kurbelwelle
automatische Spannungsregulierung
mit Schubbügel und Rädern für einfachen Transport
Dauerleistung: 2.600 W
Maximalleistung: 2.800 W
inkl. 4-Takt-Öl 0,6 l
Maße: ca. 64 x 47 x 48 cm (L x B x H)
Gewicht: ca. 48 kg

In unserem Schnäppchentest haben wir nichts vergleichbares in dieser Preisklasse gefunden. Falls man auf der Suche nach weniger Leistung ist, dann ist man mit dem Einhell Stromerzeuger BT-PG 750 4151242 bei Conrad.at um 150 Euro besser beraten. Dieser hat eine Dauerleistung von 650W, was zum Beispiel für Camping mehr als genug ist.

Shop: Hofer.at
Produkt: Workzone Stromerzeuger um 229 Euro
Bedingungen: ab Donnerstag 09.06.2011
[thumb]www.hofer.at[/thumb]
zum Produkt»

 

Tags: , , , , ,   | 3 Kommentare »
Geschrieben in der Kategorie: AT/Schnäppchen von gerald

3 Antworten zu “Workzone Stromerzeuger im Test – Erhältlich bei Hofer um 229 Euro”

  1. Andras Kozsda

    Guten Tag!

    Wissen Sie ob das Geraet mit ein synchonem oder asynchronem Motor geliefert ist? Was fuer ein Spannungsregelung ist eingebaut?

    Gruess, Andras

  2. Gerald

    Wenn sie das Gerät von Conrad.at meinen, das hat einen synchron Generator. Auf der Conrad Seite gibt es auch eine Bedienungsanleitung, vielleicht finden sie dann noch etwas über die Spannungsregelung heraus.

  3. Dr. Kresnik A8280

    Ist ein Stromerzeuger ca. 2.800 W noch lieferbar?



Schreib doch ein Kommentar: